Home RADRENNEN Tour de France im Jahr 2020
RADRENNEN

Tour de France im Jahr 2020

Das Event des Jahres im Fahrradsport: die Tour de France. Alle Informationen, News und Neuigkeiten zur Tour de France 2020 zum aktuellen Stand findet ihr in diesem Artikel.

Die Fakten

In diesem Jahr wird die 107. Auflage der Tour de France ausgetragen. Es ist nicht nur das wichtigste Etappenrennen im Radsport, sondern auch das bekannteste Straßenrennen weltweit. Die Tour de France ist Teil der UCI World Tour 2020, welche aus insgesamt 36 Wettbewerben besteht und im Oktober 2020 endet. Die Tour de France 2020 wird vom 27. Juni bis zum 19. Juli 2020 ausgetragen. Die gesamte Länge von 3.470 Kilometern wird ausschließlich in Frankreich verlaufen, in Nizza beginnen und wie jedes Jahr auf der Champs Elysee in Paris enden. Die Tour führt durch 32 Départements und 6 Regionen. Es sind 22 Teams, die in 21 Etappen versuchen an der Spitze herauszukommen.

Die Etappen

Die Tour de France 2020 wird in Nizza starten. Der sogenannte „Grand Départ“ findet zum zweiten Mal in der Geschichte nach 1981 hier statt. Der große Anfang beinhaltet sowohl den Start als auch das Ziel der ersten und zweiten Etappe, als auch den Beginn der dritten Etappe. Insgesamt gibt es ein Einzelzeitfahren in Etappe 20, 9 flache Etappen (darunter sowohl die erste als auch die letzte Etappe), 3 hügelige Etappen, 8 Etappen im Gebirge mit 4 Bergankünften und nur zwei Ruhetagen. Die Bergankünfte werden in Orcières-Merlette, Puy Mary, Grand Colombier und Méribel Col de la Loze stattfinden.

Die Neuerungen

Wer denkt, dass die Tour de France jedes Jahr genau gleich verläuft, hat sich geirrt. Es kommen immer wieder neue Etappenstädte und Strecken dazu.

In diesem Jahr sind es außerordentlich viele: Insgesamt 12 der 35 Orte sind neu. Dazu gehören sowohl der Start der finalen Etappe, der dieses Jahr in Mantes-la-Jolie stattfinden wird, als auch der Start (Le Teil) und das Ziel (Mont Aigoual) der sechsten Etappe. Die Zieleinfahrten von Etappe 10, 13, 15 und 18 sind ebenfalls neu und auch der Start von Etappe 8, 11, 12, 13 und 20. Weitere Änderungen und Neuerungen betreffen die Gebirgsstrecken. Die beiden Anstiege im Zentralmassiv in Col de la Lusette und Suc au May sind neu und auch der Anstieg in den Pyrenäen in Col de la Hourcère werden dieses Jahr zum ersten Mal gefahren. Die beiden Anstiege in den Alpen in Col de la Loze und Col de la Madeleine gehören auch zu den Neuerungen.

Die Vorbereitungen

Die Vorbereitungen für die 107. Auflage der Tour de France sind zwar in vollem Gange, werden derzeit aber durch den Coronavirus aufgehalten. Die Tour de France hat seit der ersten Austragung im Jahr 1903 erst elfmal nicht stattgefunden und das aufgrund von Weltkriegen. Die Organisatoren haben aber gute Hoffnung, dass die Krise bis dorthin wieder in Ordnung ist. Im schlimmsten Fall müsste die Tour de France 2020 verschoben werden, was generell jedoch kein Problem wäre. Die Terminfindung müsste dann jedoch mit den anderen Etappenrennen wie der Giro d’Italia abgestimmt werden, da diese bereits vom Mai auf unbestimmte Zeit verschoben worden ist. Ein möglicher Termin wäre auch im September 2020, was durchaus denkbar wäre. Es ist auf jeden Fall sicher, dass der Radsport alles dafür geben wird, dass das wichtigste Radrennen weltweit, die Tour de France 2020, auch tatsächlich stattfinden wird. Sowohl die Teams, Organisatoren, Fahrer und Zuschauer warten schon gespannt darauf. 

Author

Gerhagd